Schlagwort-Archive: Pinsel

Irgendwie wird es immer blumig bei mir

Ich habe schon länger nichts mehr von mir hören lassen, da es die Zeit leider nicht erlaubt hat 🙁
Daher ist es jetzt mal wieder an der Zeit euch was neuses zu zeigen.
Jeder der mich gut kennt, weiß das bei mir größtenteils Bilder mit Blumen entstehen und ich auch irgendwie nicht davon wegkomme, aber ich liebe sie einfach. 🙂

Ein oder zweimal im Jahr wird von dem Betrieb, in dem ich Vollberuflich arbeite, ein Malkurs für Mitarbeiter angeboten. Dieser ist sehr gut besucht und es entstehen immer tolle Bilder. Im Moment läuft noch eine Ausstellung in unserem Betrieb bis 26.3.2015 mit gemalten Bildern von uns Mitarbeitern.

In den letzten Kursen sind diese Serviettenbilder entstanden.
Die Blütenköpfe sind aus Servietten und der Hintergrund wurde jeweils in den selben Farben mit einem Schwamm getupft.
Bei den Mohnbildern hab ich jeweils noch ein oder zwei Blüten und den Blütenstengel hinzugefügt. Die Gerberas wurden jeweils nur mit dem Blütenstengel verlängert und die Sonnenblume bekam noch ein Blütenblatt dazu. Der Kräuter-/Tomatenkorb wurde von mir nicht großartig verändert, da alles so perfekt war.

Es entstehen aber nicht nur Serviettenbilder sondern auch selbstgemalte Bilder.

Auch hier habe ich den Hintergrund wieder getupft. Bei kleineren Bilderrahmen geht es ganz schnell, aber bei größeren Rahmen ist es schon ganz schön aufwendig, da nehm ich dann doch lieber den Farbroller. Die Blütenköpfe von der Gerbera und der Calla habe ich immer geschichtet damit sie einen tieferen Effekt bekommen. Zum Schluss wurde noch mit einem Pinsel in die Blütenmitte gespritzt.

Im Moment läuft wieder eine Kurs für uns Mitarbeiter und zwei Bilder sind schon im entstehen, aber es wird noch nichts verraten.  🙂

Vom Pinsel zur Häkelnadel

Seit vor ein paar Jahren das Häkelfieber durch myboshi ausgebrochen ist, konnte ich mich diesem auch nicht entziehen. Für diese Zeit hab ich dann den Pinsel gegen eine Häkelnadel ausgetauscht und mich am häkeln versucht.

Bis ich erst einmal bei dem ganzen durchgeblickt habe was feste Maschen, halbe Stäbchen, Wendeluftmasche usw. sind hat es schon eine Zeit lang gedauert. Aber wenn man dann den Dreh raus hat, arbeiten die Finger von ganz allein und es muss dann nur noch die richtige Anzahl an Maschen am Ende rauskommen.

Es sind seitdem einige schöne Sachen durch das Häkeln entstanden, wie z. B. eine Handytasche, zahlreiche Mützen, eine kleine Umhängetasche und ein Schlauchschal.

Bei diesem trüben Wetter ist es im Moment aufjedenfall eine tolle Beschäftigung und man sieht schnell ein tolles Ergebnis.

Ein kleiner Spruch sagt mehr als 1000 Worte…

Vielen DANK für eure lieben Kommentare zur meiner Seite und zum letzten Beitrag.

Es ist schon sehr, sehr, sehr lange her das ich das Malen für mich entdeckt habe.
In den Anfängen habe ich nur mit Stift und Block gezeichnet. Dann aber wurde das Fach Kunst, in meiner Teenagerzeit, sehr interessant für mich und somit gesellte sich dann auch noch der Pinsel dazu.
Weitere 15 Jahre später sind jetzt auch noch Keilrahmen, Acrylfarben, Spachtelmaße und sonstiges Werkzeug dazugekommen.
Und ich muss sagen, es macht mir immer mehr Spaß.

Heute möchte ich euch zwei Bilder zeigen, eines davon hat mein Bruder von mir zu Weihnachten bekommen und das andere hängt bei uns in der Wohnung.

Ich habe den Keilrahmen mit Acrylfarben bemalt. Der Kreis wurde jeweils immer geschichtet, somit hat er eine gewisse Tiefe bekommen und zum Schluss wurde es noch mit einem Spruch verziert.